Dokumentarfilm

Vergiss mein nicht

Regie David Sieveking

Termine/Angebote

Hinweis: Folgende Filmvorführung muss aufgrund der aktuellen Situation leider entfallen und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt

 

David Sieveking zieht wieder zu Hause ein, um einige Wochen für seine Mutter Gretel, die an Alzheimer erkrankt ist, da zu sein und seinem überlasteten Vater eine Auszeit zu ermöglichen. Mit dem Einverständnis der Familie dokumentiert er diese Zeit und begleitet Gretel so auf dreifache Weise: als Sohn, Betreuer und Dokumentarfilmer. David begibt sich auf die Suche nach Spuren seiner Mutter, die einst eine lebenshungrige, politisch aktive Frau war. Es gelingt David, wunderbar lichte Momente mit seiner Mutter zu erleben. Sie verliert ihr Gedächtnis, ihren Sinn fürs Sprechen, aber sie gewinnt etwas anderes: eine entwaffnende Ehrlichkeit und Unschuld, gepaart mit überraschendem Wortwitz und weiser Poesie. Aus Gretels Krankheit entsteht ein Neuanfang, und aus Davids biografischem Filmprojekt wird eine Reise in die Vergangenheit seiner Eltern – eine Liebeserklärung an das Leben und die Familie.

 

Zur Veranstaltungsreihe

DatumSonntag, 22. November 2020
Uhrzeit11.15 Uhr
OrtKommunales Kunst- und Kulturzentrum K9 e.V., Hieronymusgasse 3, 78462 Konstanz
KostenEintritt frei, über Spenden zur Kostendeckung freuen wir uns
FilmDokumentarfilm 2012 (92 Minuten), Regie David Sieveking
FlyerFlyer
Informationsflyer herunterladen

Allgemeine Infos oder Fragen
+49 (0)7531 69138-0
Kontaktformular