Vortrag

Sterbefasten

– freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit

Termine/Angebote

Dr. Roland Hanke

In Kooperation mit der Brückenpflege am Klinikum Konstanz

 

Das Sterbefasten ist eine seit jeher praktizierte Methode, sein Leben zu beenden. Der freiwillige Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit ist nicht mit Suizid gleichzusetzen. Er gibt dem Ausführenden gut zwei Wochen Gelegenheit, den begonnenen Schritt zu überdenken und auch wieder abzubrechen.

 

Die rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland sind geklärt. Der Vortrag wird auf die Unterschiede zwischen einer Selbsttötung und dem freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit eingehen, die zu prüfenden rechtlichen und ethischen Grundlagen erläutern und die ärztlichen und pflegerischen Maßnahmen aufzeigen, die das Sterben für den Betroffenen und seine Angehörigen zu einem würdigen und schmerzfreien Fortgehen machen.

 

Zur Veranstaltungsreihe

Datum04.11.2016
Uhrzeit19:30
OrtKulturzentrum am Münster (Wolkensteinsaal)
78462 Konstanz
KostenEintritt frei, über Spenden zur Kostendeckung freuen wir uns sehr.
ReferentDr. Roland Hanke, Allgemeinarzt und Palliativmediziner aus Fürth
FlyerFlyer
Informationsflyer herunterladen

Allgemeine Infos oder Fragen
+49 (0)7531 69138-0
Kontaktformular